Follow by Email

Sonntag, 29. April 2012

der sonntag gehört der kunst...

Torsten Dodillet:


Heute möchte ich etwas über die Bildpräsentation schreiben. Ich bin ein Fan von sogenannten Tableaus, sprich die Möglichkeit mit mehr als nur einem Bild eine Thematik genauer auf den Punkt zu bringen oder aber auch mit Bildern inhaltliche  Gegensätze aufzuzeigen. Zum Beispiel das "Strandtableau" ,
Ruhe und Hektik in der Gegenüberstellung ergibt für mich einen sehr schönen inhaltlichen Kontrast. Oder die Fußballtribüne wo ich Ansicht und Detail zusammengebracht habe. Sehr leicht läßt sich so ein Tableau in Photoshop erstellen. Man wählt eine neue Datei mit weißer Hintergrundfläche z.B. A3



mit einer Auflösung von 300 dpi. Anschließend zieht man mit dem Bewegenwerkzeug seine Bilder in die " neue weiße Fläche" und positioniert es entsprechend. Wichtig ist dabei, dass die Bilder die gleiche dpi Auflösung haben wie die neu erstellte weiße Fläche in der ich das Tableau erstelle. Ist dies nicht der Fall stimmen die Größenverhältnisse der Bilder nicht mehrd.h. die Bilder werden z.B kleiner. Sofern ich das Tableau nicht in den Ebenen fixiere und als psd Datei abspeichere kann ich jederzeit das Tableau verändern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen